Pflichtverteidiger

Was ist ein Pflichtverteidiger? Bei schweren strafrechtlichen Vorwürfen muss der Beschuldigte oder Angeklagte durch einen Rechtsanwalt verteidigt werden. Hiermit soll ein faires Verfahren sichergestellt.

Bin ich berechtigt, einen Pflichtverteidiger zu bekommen? Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir prüfen das für Sie kostenfrei.

Wann muss ein Pflichtverteidiger bestellt werden?

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen ein Pflichtverteidiger vorgeschrieben ist:

01

Verfahren vor dem Landgericht oder Oberlandesgericht

Bei Verfahren vor dem Landgericht oder Oberlandesgericht muss der Angeklagte durch einen Rechtsanwalt (=Pflichtverteidiger) vertreten werden.

02

Verdacht auf Verbrechen

Auch vor dem Amtsgericht muss ein Pflichtverteidiger beigeordnet werden, wenn der Verdacht auf ein Verbrechen vorliegt (bspw. Raub). Das Gleiche gilt bei besondere Schwere einer Tat oder bei einer schwierigen Sach- oder Rechtslage.

03

Untersuchungshaft

Sobald der Angeschuldigte sich in Untersuchungshaft befindet, muss ihm ein Pflichtverteidiger beigeordnet werden.

04

Sonstiges

Auch bei einem drohenden Berufsverbot, bei längerem Freiheitsentzug, bei Unterbringung zur Gutachtenerstellung, bei Sicherungsverfahren, bei anwaltlicher Vertretung des Nebenklägers und bei zahlreichen weiteren Fällen ist eine Pflichtverteidigung zwingend vorgeschrieben.

Melden Sie sich ganz unverbindlich

Kontaktmöglichkeiten

Nutzen Sie gerne das Kontaktformular mit einer unverbindlichen Anfrage. Wir werden uns alsbald zurückmelden. Im Kontaktformular können Sie auch gescannte Dokumente anhängen.


Schreiben Sie uns

AdressE